Referrals Werben – So klappt es

Referrals Werben - Tipps für das Werben von Referrals - Herz

Was sind Referrals?

Sehr viele Internet Plattformen bieten ihren Usern an, dass Sie selbstständig Freunde, konkret neue User werben können und dafür eine Provision bekommen. Diese geworbenen User nennt man Referrals.

Das Werben von Referrals ist sehr profitabel. Wer es regelmäßig schafft neue Referrals zu Werben, der kann damit viel Geld verdienen.

Wie funktioniert das Werben von Referrals?

Das Prinzip ist erstmal sehr simpel: Sie sind User einer Internetpräsenz. Dieser Internetdienst bietet die Möglichkeit für Sie, dass sie neue User werben und dafür eine Provision erhalten.

Um neue User werben zu können erhalten Sie Werbemittel. Das typischste Werbemittel ist ein Banner oder ein Textlink. Die Werbemittel wiederum erhalten einen individuellen Link, der auf die Webseite des Anbieters führt. Dieser Link wird Ref-Link genannt und enthält Ihre Ref-ID. Mit der Ref-ID kann der Link Ihren Account zugeordnet werden.

Sobald sich jemand über Ihren Ref-Link angemeldet hat erhalten Sie eine Provision.

Wer bietet das Werben von Referrals an?

Das Werben von Referrals ist besonders in der Paid4 Szene verbreitet. Typische Anbieter sind z.B. Paidmailer, Bonusportale, Cashbackportale oder PTC Webseiten.

Wo finde ich die Werbemittel zum Werben neuer Referrals?

Normalerweise findet man seinen Ref-Link und die Werbemittel im Mitgliederbereich der jeweiligen Anbieter unter: Freunde werben, Werbemittel oder Ref-Center.

Jetzt im Internet Geld verdienen mit WooWee.de

Werbung

 

Der Unterschied zu Affiliates

Der Unterschied zwischen dem Werben von Referrals und dem Werben für Affialiates (Partnerprogrammen) ist, dass man beim Werben von Referrals eine Provision erhält, ohne das der geworbene User Geld für ein Produkt oder eine Dienstleistung ausgeben muss.

  • Referrals werben: Provision für kostenlose Anmeldung und Aktivität
  • Affiliates/Partnerprogramme Werbung: Provision für den Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung

Für Affiliate Partnerprogramme muss man sich zudem bewerben. Das Werben von Referrals ist dagegen nur mit einer Mitgliedschaft bei dem beworbenen Anbieter verbunden.

Wie viel Geld kann man mit Referrals verdienen?

Wie viel Geld man mit dem Werben von Referrals verdient, kann man nicht pauschalisieren. Es kommt hier darauf an wie viele Referrals geworben werden. Wenn jemand 10 User wirbt kriegt dieser natürlich eine ganz andere Provision als jemand der 100 User oder mehr wirbt.

Auch die Provision pro geworbenen Referral unterscheidet sich bei den Anbietern so stark, dass man schwer einen Durchschnittswert angeben kann.

Beispiel:

  1.  Fall: Jemand wirbt 10 Referrals für einen bestimmten Anbieter und erhält pro Referral eine Provision von 5 Euro. Insgesamt hat er nun 50 Euro an Proviosionen verdient.
  2.  Fall: Jemand wirbt 50 Referrals für einen bestimmten Anbieter und erhält pro Referral eine Provision von 1 Euro. Insgesamt hat er nun ebenfalls 50 Euro an Provisionen verdient.

Wie man anhand des Beispiels sieht es schwer Durchschnittswerte zu ermitteln.

Dazu kommt noch,  wie bereits erwähnt, wie viele Referrals jemand wirbt und ob dies regelmäßig geschieht.

Neben der einmaligen Provision, erhält man für das Werben von Referrals bei vielen Anbietern außerdem noch eine Lifetime-Provision. Das bedeutet, dass man für jeden Verdienst, welchen der geworbene Referral verdient, eine prozentuale Provision erhält. Meistens liegt diese zwischen 5% bis 15%.

Beispiel:

  • Ein Referral verdient 10 Euro in einem bestimmten Zeitraum (z.B. ein Monat). Die Lifetime-Provision beträgt 15%. Nun bekommt man 1,50 Euro an Provision für diesen Zeitraum.

Die Lifetime Provision erhält man dauerhaft, solange der Referral aktiv ist. Die Provision wird selbstverständlich nicht von dem Verdienst des Referrals abgezogen, sondern wird ausschließlich von dem Anbieter ausgeschüttet. Der Referral erleidet also keinerlei Schaden.

Wie man sieht spielen viele Faktoren eine Rolle, wie viel Geld man mit dem Werben von Referrals verdienen kann. Das Einzige was man relativ sicher sagen kann ist: Wer es regelmäßig schafft, viele Referrals für viele Anbieter zu werben , der kann damit definitiv sehr viel Geld verdienen. Es gibt hier quasi keine Grenzen.

 

5 TIPPS für das Werben von Referrals OHNE eigene Webseite

Referrals Werben 5 Tipps ohne Website

Bevor man anfängt seinen Ref-Link zu teilen, sollte man immer einige Vorbereitungen treffen. Man sollte in Erfahrung bringen, ob es Voraussetzungen bzw. Richtlinien bei dem Werben von neuen Mitgliedern gibt.

In der Regel ist es z.B. nicht erlaubt seinen Ref-Link direkt zu verteilen, so dass der Username oder die Ref-Id ersichtlich ist. Das bedeutet, dass man ihn per html in einem Text verstecken muss. Oder man benutzt gleich die Banner der Partner.

Lesen Sie daher stets die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Partner bevor Sie anfangen Ihren Ref-Link zu verteilen. Bei konkreten Fragen oder Problemen kontaktieren Sie den jeweiligen Support.

1. Tipp

Signatur in Foren und Chats

Die meisten Foren und Chat Apps bieten die Möglichkeit Signaturen zu erstellen. Hier kann man seinen Ref-Link einfügen, allerdings muss dies in dem jeweiligen Forum oder Chat-Programm erlaubt sein. Dazu sollte man natürlich noch eine kleine Botschaft schreiben.

Beispiel:

  • Der beste Paidmailer: „Hier dann der Ref-Link“ oder
  • Meine Lieblingsseite: „Hier dann der Ref-Link“

ANMERKUNG: Bevor man eine Signatur mit einem Ref-Link setzt, sollte man sich immer die Forenregeln und die AGBs (Nutzungsbedingungen) der jeweiligen Seite bzw. des jeweiligen Chat-Programmes durchlesen.

Hier mal zwei Foren zum Einstieg, bei dem das Setzen von Ref-Links in Signaturen unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt ist: *Klamm* und *PrimusPortal*

Hinweis: Auch hier müssen die Forenregeln gelesen und eingehalten werden! Für nähere Informationen lesen Sie bitte die Forenregeln und Nutzungsbedingungen.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass das Werben in Foren und Chats von alles Seiten erlaubt sein muss: Auch von dem jeweiligen Partner, welche den Ref-Link zur Verfügung stellen, muss das Setzen von Ref-Links in Foren oder Chats erlaubt sein. Lesen Sie auch hier bitte die jeweiligen Nutzungsbedingungen

2. Tipp

Empfehlungen in Foren und Kommentaren

Wenn man aktiv in Foren unterwegs ist, kann man auch Empfehlungen schreiben und dort seinen Ref-Link setzen.

Wenn bestimmte Webseiten Kommentar-Funktionen anbieten, kann man manchmal ebenfalls seine Empfehlung und seinen Ref-Link setzen.

HINWEIS: Auch hier muss man vorher immer bei allen beteiligten Seiten abklären, ob das Setzen von Ref-Links erlaubt ist! Lesen Sie stets die Nutzungsbedingungen/AGBs.

3. Tipp

E-Mails an Freunde und Bekannte

Man sollte diese Art von Werbung nicht unterschätzen.

Bevor Sie jemanden von einer tollen Webseite und deren Angeboten erzählen, schreiben Sie lieber eine E-Mail an diese Person. Bei Fragen kann man immer noch von Angesicht zu Angesicht sprechen. Wenn Sie aber zuerst eine E-Mail mit Ihrem Ref-Link schicken, dann muss diese Person nur noch darauf klicken und sucht sich die vorgestellte Webseite nicht selbst im Internet raus.

Die Methode mit E-Mails Freunde und Bekannte zu werben wird eigentlich von fast allen Partnern unterstützt, solange die E-Mail-Adresse des Empfängers, dem Absender freiwillig mitgeteilt wurde.

4. Tipp

Werbemails bei Paidmailern schalten

Das schalten eigener Paidmails kann sehr effektiv sein. Ganz besonders, wenn man selbst in der Paid4 Szene unterwegs ist, macht das Werben mit Paidmails Sinn.

  1. Hat man oft Guthaben bei den Paidmailern, das man direkt in Werbemails umtauschen kann.
  2. Man kann sehr gut für Anbieter aus dem Paid4 Bereich werben. Wenn jemand bei einem Paidmailer angemeldet ist, dann ist dieser ja selbst bereits in der Paid4 Szene aktiv und somit offen für neue Angebote.

Am effektivsten ist es, wenn man Webseiten bewirbt, die noch nicht lange auf dem Markt sind. Wenn man einer der ersten ist, der einen neuen Anbieter bewirbt, dann hat man gute Chancen, dass jemand sich über seinen Ref-Link anmeldet.

5. Tipp

Newsletter kaufen z.B. bei Paidmailern

Bei einigen Webseiten kann man sich Newsletter kaufen und dort dann seine Ref-Links bewerben.

Viele Paidmailer bieten diesen Service beispielsweise an. Newsletter sind in der Regel günstiger, als Paidmails, weil dort keine Vergütung an die User gezahlt werden muss.

5 TIPPS für das Werben von Referrals MIT eigener Webseite

Referrals Werben 5 Tipps mit Website
Die beste Methode, um neue Referrals zu werben ist eindeutig eine eigene Webseite. Hier haben Sie wesentlich mehr Spielraum.

Die folgenden Tipps beziehen sich explizit auf das Werben von neuen Mitgliedern, wenn Sie bereits Besucher auf Ihrer Seite haben. Um neue Besucher für Ihre Webseite zu gewinnen, brauchen sie wiederum eine Strategie zu Vermarktung Ihres Online-Angebots. Tipps zu Vermarktung einer Webseite folgen in einen anderen Artikel.

Auch wenn Sie über Ihre eigene Webseite neue Referrals werben, sollten Sie immer abklären, ob es Richtlinien gibt.

Lesen Sie die Nutzungsbedingungen der Partner. Bei konkreten Fragen oder Problemen kontaktieren Sie den Support.

1. Tipp

Machen Sie ehrliche Angaben

Es nützt nichts Ihren Besuchern das goldene vom Himmel zu versprechen, wenn dies nicht zutrifft. Ihre Besucher werden sich merken, dass Sie unrealistische Angaben über die vorgestellten Anbieter auf Ihrer Webseite machen und Ihre Seite nicht mehr besuchen.

2. Tipp

Liefern Sie Informationen

Wenn Sie einen neuen User einen Anbieter präsentieren, dann liefern Sie passende Informationen. Geben Sie Tipps, erklären Sie den Ablauf und halten Sie Ihre Artikel auf den neuesten Stand.

3. Tipp

Erstellen Sie TOP Listen

Lassen Sie Ihre Leser nicht im Regen stehen. Wenn Sie verschiedene Anbieter vorstellen, dann lassen Sie Ihre User wissen, welche Anbieter die besten Angebote liefern.

TOP Listen bzw. Charts sind immer beliebt. Gerade bei Einsteigern repräsentieren Sie mit TOP Listen Erfahrung und Seriösität.

4. Tipp

Berichte über einzelne Anbieter

Besonders Berichte über neue Anbieter werden gerne gelesen. Wenn Sie als einer der ersten über neue Anbieter Berichten, dann hat dies gleich zwei Vorteile:

  1. Sie erhalten oft neue Referrals
  2. Sie erhalten bei guten Berichten neue Leser für Ihre Webseite, weil Sie bessere Chancen haben, ein höheres Ranking in Suchmaschinen zu erzielen, wenn es noch nicht viele Berichte über den Anbieter gibt.

5. Tipp

Bieten Sie Ihren Lesern Newsletter an

Vor allem wenn Sie neue Anbieter in Ihren Newslettern empfehlen, werden viele Leser froh sein, über Informationen. So müssen sich diese nicht selbst auf die Suche machen und Sie erhalten damit neue Referrals.

Eine klassische Win-Win Situation 🙂

Fazit

Die vorgestellten Tipps sind zwar keine Garantie für das Werben neuer Referrals, aber die genannten Methoden haben sich in der Vergangenheit bewährt.

Wer es regelmäßig schafft neue Referrals zu werben, kann damit einen hohen Verdienst erzielen.

Besonders neue Anbieter eignen sich für das Werben von Referrals.

(* = Ref-Link)